DIE HISTORIE

1950

EINE EIGENE MARKE

MotoBi war ein italienischer Motorradhersteller. Zwischen 1950 und 1974 wurden unter diesem Markennamen Motorräder in pesaro/italien produziert.

Motobi Racing Origins
https://i0.wp.com/www.motobi.com/wp-content/uploads/2015/10/garamonza1968.jpg?ssl=1
https://de.wikipedia.org/wiki/Motobi

1952

DAS 200 CCM KRAFTEI

Das erste Modell, die B 98, besaß bereits einen Kastenrahmen, den sich Luigi Benelli patentieren ließ. Das Fahrzeug wurde mit einem liegenden, drehschiebergesteuerten Einzylinder Zweitaktblockmotor mit 98 cm³ Hubraum und Dreiganggetriebe angetrieben. 1951 folgte die „B 98 Super“ mit 115 cm³. Das Zweizylindermodell „B 200“ von 1952 zeigte erstmals die für Motobi charakteristische „Eiform“ des Motors („Kraftei“).

Ab 1956 wurde der Hubraum erhöht sowie ein neuer Motortype verbaut mit ebenfalls bis zu 250 CM³. Die Von dem Tuner Zanzani aufgebaute Straßenrennmaschinen mit 250 cm³ wurden sogar in der Motorrad-Weltmeisterschaft eingesetzt.

Quelle: Wikipedia

2010

ZU NEUEM LEBEN ERWACHT

Mit einem breiten Angebot an verschiedenen Rollern kehrt der italienische Hersteller 2010 unter der Leitung der Firmen Demharter GmbH und Michael Leeb Trading GmbH zurück. Modern oder retrostylisch kommen die Roller daher und sprechen eine junge und frische Zielgruppe an. Bis 2014 werden verschiedene Modelle angeboten in verschiedenen Kubikklassen.

Motobi Pesaro

2010 - 2012

RENNSPORT IM BLUT

2010 beginnt nicht nur der Verkauf und die Einführung von Roller. Motobi setzt sich hohe Ziele und damit startet die Rückkehr in den Rennsport. Den Anfang für das JIR Moto 2 Team macht in diesem jahr Simone Corsi, ein unglaublicher Fahrer mit Herz und Seele dabei. Ende des Jahres kommt dann noch Alex De Angelis dazu und mit diesen beiden Fahrern werden die ersten Podestplätze eingefahren und der Fahrspaß mit einer Motobi auf einer Rennstraße oder auf den Straßen in der Stadt wird allgegenwärtig.

2013 - 2014

MIT DEM ROOKIE OF THE YEAR

Mit Johann Zarco und Eric Granado fährt das JIR Moto 2 Team weiterhin auf den eigensentwickelten Rennsport Maschinen aus unserer Schmiede. Dank der zuverlässigen Leistung und einem guten Fahrgefühl konnten sich beide Fahrer in verschiedenen Rennen spitzen Rennergebnisse sichern.

2020

DER SPRUNG IN DIE GEGENWART

Mit dem JIR Racing Team unter der Führung von GianLuca Montiron begann das Herz von Motobi erneut zu schlagen. von 2010 bis 2014 fuhr Motobi als offizieller Hersteller in der Moto 2 Klasse, der Moto GP erfolgreich mit den fahrern Simone Corsi, Mattia Pasini, Alex de angelis und Johann Zarco fuhren in dieser Zeit einige Siege und Podestplätze errungen. ab 2015 lag der Fokus auf der produktentwicklung. 2020 öffnet die Türen für Mortorräder mit sportlich italienischem design und Fahrgefühl im bereich ab 125 ccm.

AKTUELLE NEUIGKEITEN

Login

Lost your password?